Marcel Denner

Head Corporate Ventures & Development / Member of the Executive Board

Short Bio

Marcel Denner leitet bei der Swiss Prime Site AG den gruppenweit agierenden Bereich «Corporate Ventures & Development», wobei ihn das Themenfeld «digitale Transformation» bereits seit 2014 in seiner Funktion als Chief Operating Officer (COO) begleitet. Ab September 2018 wird er als Chief Financial Officer (CFO) bei der HIAG Data AG tätig sein.

Interview mit Marcel

Wie ist der Stand der Digitalisierung in der Immobilienbrache?

In der Immobilienwelt ist der Digitalisierungsdruck bis dato kaum spürbar und entsprechendsind leider wenige tiefgreifende Aktivitäten erkennbar. Obwohl die Immobilienbranche schweizweit rund jeden zehnten Arbeitsplatz stellt und analog der Finanzbranche rund 15% des Bruttoinlandproduktes erwirtschaftet, ist beim Vergleich der Investitionstätigkeiten in die digitale Transformation der beiden Branchen ein deutlicher Gap zu erkennen. Besonders bei Investitionen in Startups, welche als Quelle für digitale Transformation genutzt werden können, gibt es deutliche Unterschiede. Während der Finanzsektor jährlich hohe dreistellige Millionenbeträge investiert, befindet sich das Investitionsniveau im Immobiliensektor auf einem deutlich tieferen Stand – obwohl vielzählige Opportunitäten existieren.

Welches Potenzial hat die Digitalisierung?

Grundsätzlich schafft eine frühe Integration des Themas «digitale Transformation», als zentrales Element in der Geschäftsstrategie, wesentliche Chancen zur Differenzierung gegenüber Wettbewerbern. Mit der richtigen und zeitnahen Einleitung einer digitalen Transformation im Unternehmen in allen Unternehmensbereichen lassen sich Geschäftsmodelle ergänzen und/oder optimieren, neue digitale Ertragsquellen schaffen und auch die Reichweite des Geschäftsmodells kann beispielsweise in neue Märkte hinein erweitert werden. Weiter kann durch die digitale Transformation der «Customer Experience» eine weitere Differenzierungsdimension zukunftsfähig abgedeckt werden. Im Tagesgeschäft bietet sie unter Anderem Chancen bei der Prozessdigitalisierung, der Neudefinition von Arbeitsmodellen und dem Erreichen neuer wertvoller Insights durch Performance Management Tools. Folgedessen muss die digitale Transformation unbedingt auf strategischer Stufe als Chance erkannt und genutzt werden – wer sich hier früh einen Vorsprung verschafft, minimiert nicht nur mögliche Disruptionsrisiken, sondern schafft gleichzeitig auch die Basis für ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell.

Weshalb lohnt sich eine Teilnahme an der re.formation?

re.formation setzt meines Erachtens genau hier an – Die Konferenz schafft eine Plattform zum Austausch, zeigt Möglichkeiten auf wie digitale Transformation erreicht werden kann und liefert Praxisbeispiele die funktionieren – branchenübergreifend.